Am 22. Janu­ar 2019 haben der fran­zö­si­sche Staat­prä­si­dent Emma­nu­el Macron und Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel in Aachen eine Neu­fas­sung des Ély­sée- Ver­trags unter­zeich­net, in dem auch eine enge Abstim­mung in der Euro­pa­po­li­tik vor­ge­se­hen ist. Und Euro­pa braucht vie­le jun­ge Deut­sche und Fran­zo­sen, die die Spra­che des ande­ren spre­chen und ver­ste­hen. Denn sprach­li­che und kul­tu­rel­le Kennt­nis­se för­dern die Gesprächs­be­reit­schaft und schaf­fen Ver­ständ­nis und Tole­ranz.

Der Schü­ler­aus­tausch zwi­schen dem Come­ni­us-Gym­na­si­um und dem Lycée Hen­ri Matis­se in Cug­naux bei Tou­lou­se hat eine lan­ge Tra­di­ti­on. Schon zum 35. Mal beglei­tet Deutsch­leh­rer Jean-Lou­is Cal­vet eine Schü­ler­grup­pe nach Deg­gen­dorf. Die 24 jun­gen Fran­zö­sin­nen und Fran­zo­sen sind in den Fami­li­en von Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Klas­sen 9b/c/d unter­ge­bracht. Neben Jean-Lou­is Cal­vet ist die­ses Mal auch sein Kol­le­ge Sté­pha­ne Gos­se­lin ans Come­ni­us gekom­men. Fran­zö­sisch­leh­re­rin Clau­dia Sei­del betreut die Gäs­te. Neben einem tol­len Aus­flugs­pro­gramm, das die Grup­pe nach Mün­chen, Regens­burg, Pas­sau und sogar Prag führt, besich­ti­gen die jun­gen Fran­zö­sin­nen und Fran­zo­sen auch das beein­dru­cken­de BMW-Werk in Din­gol­fing. Die fran­zö­si­sche Grup­pe besucht natür­lich auch den Unter­richt ihrer Aus­tausch­part­ner. Nach den Oster­fe­ri­en wer­den die jun­gen Come­nia­ne­rin­nen und Come­nia­ner dann nach Süd­frank­reich auf­bre­chen. Wäh­rend ihres Auf­ent­halts in Cug­naux ste­hen u.a. eine Stadt­füh­rung in Tou­lou­se, eine Besich­ti­gung des Air­bus­werks sowie Aus­flü­ge nach Col­liou­re am Mit­tel­meer und nach Albi auf dem Pro­gramm. Auf der Rei­se wer­den Zwi­schen­stopps in Avi­gnon und Car­cas­son­ne ein­ge­legt. Die jun­gen Come­nia­ner freu­en sich schon auf ein Wie­der­se­hen mit ihren «cor­res».

Die Come­nia­ner mit ihren fran­zö­si­schen Aus­tausch­part­nern.