Heu­er schrieb das Kul­tur­bü­ro im Palais im Stadt­park sei­nen Kunst­wett­be­werb zum The­ma „Auf die Gesund­heit!“ aus und warf damit ver­schie­de­ne Fra­gen auf: Was bedeu­tet „gesund sein“? Wie kön­nen wir mög­lichst gesund blei­ben? Was kön­nen wir für unse­re Gesund­heit tun? Gesund­heit ist zudem ein sehr viel­schich­ti­ger Begriff. Jeder Mensch ver­steht dar­un­ter etwas ande­res, je nach per­sön­li­chem Emp­fin­den und Wohl­erge­hen, abhän­gig von Alter, Geschlecht, Bil­dung und kul­tu­rel­lem Hin­ter­grund. Der Leit­ge­dan­ke der Kli­nik Anger­müh­le in Deg­gen­dorf, die heu­er ihr 25jähriges Jubi­lä­um fei­ert, lau­tet: „Der Kör­per, die See­le und der Geist des Men­schen bil­den eine Ein­heit. Gesund­heit wächst, wenn die­se Ein­heit gestärkt wird.“

Betei­li­gen konn­ten sich am Wett­be­werb Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 1. bis 12. Klas­se in einer frei zu wäh­len­den Tech­nik im DINA3-For­mat. Die Ermitt­lung von jeweils drei Preis­trä­gern in ins­ge­samt sechs Alters­stu­fen erfolg­te durch eine unab­hän­gi­ge, fach­kun­di­ge Jury. Vom Come­ni­us-Gym­na­si­um durf­ten sich gleich neun Schü­le­rin­nen über Plat­zie­run­gen freuen:1. Platz (5/6): Car­men Maria Cio­la­cu, 5c; 2. Platz (5/6): Mar­le­ne Aicher, 6b; 4. Platz (5/6): Nico­le Rybak, 5c;
2. Platz (7/8): Han­nah Maria Unver­dor­ben, 7b; 6. Platz (7/8): Bar­ba­ra Hopf­ner, 7b;
2. Platz (9/10): Ali­na Greindl / Sophie Kuhn, 10a; 4. Platz (9/10): Lui­sa-Maria Weber / Vic­to­ria Grütt­ner, 10a.

Die Arbei­ten sind nun in den Gän­gen der Kli­nik Anger­müh­le, Ein­gang Café Arte zu bewun­dern.

Die erfolg­rei­chen Come­nia­ner.