Die Klas­se Q11a des Come­ni­us-Gym­na­si­ums durf­te zusam­men mit Ober­stu­fen­ko­or­di­na­tor Chris­toph Birk­mann den InnoT­ruck besu­chen, der im Zusam­men­hang mit der TH Deg­gen­dorf orga­ni­siert wor­den war. Dabei steht Inno für Inno­va­ti­on und soll den Schü­le­rin­nen und Schü­lern alle aktu­el­len Inhal­te der For­schung ver­mit­teln, die zur künf­ti­gen Inno­va­ti­on wer­den könnten.

Zu Beginn gab es einen sehr kurz­wei­li­gen Impuls­vor­trag für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Im Anschluss dar­an wech­sel­ten Klein­grup­pen zwi­schen den inter­es­san­ten Vor­trä­gen der For­scher und dem InnoT­ruck selbst hin und her. Die­ser ist als eine Erleb­nis­welt anzu­se­hen, der eine span­nen­de Ent­de­ckungs­rei­se rund um das The­ma Inno­va­ti­on bie­tet. Dabei durf­te und soll­te alles ange­fasst und aus­pro­biert wer­den. Ein fach­kun­di­ger Mit­ar­bei­ter führ­te durch die Aus­stel­lung und stand jeder­zeit für Fra­gen bereit!

Der Show­room des Las­ters zeig­te einen Robo­ter, eine Sprit­ze ohne Nadel, auto­no­mes Fah­ren, uvm.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler waren begeistert.
Viel­leicht wer­den wir schon in naher Zukunft neue, ein­falls­rei­che und inno­va­ti­ve Expo­na­te UNSERER Schü­le­rin­nen und Schü­ler in einer eige­nen Aus­stel­lung bewun­dern dürfen.

Die Klas­se Q 11a war begeis­tert vom Innot­ruck an der THD.