Ver­gan­ge­ne Woche bestrit­ten drei Leicht­ath­le­tik­teams des Come­ni­us-Gym­na­si­ums das Lan­des­fi­na­le des Schul­sport­wett­be­werbs „Jugend trai­niert für Olym­pia“ in Bay­reuth. Wäh­rend das Team der Jun­gen II (Jahr­gän­ge 2001–2003) deut­lich ersatz­ge­schwächt einen beacht­li­chen vier­ten Platz erreich­te, schaff­ten es bei­de Mäd­chen­mann­schaf­ten sogar in die Medail­len­rän­ge.

Die Jun­gen star­te­ten ohne gro­ßen Druck in den Tag und konn­ten vie­le per­sön­li­che Best­leis­tun­gen ver­bu­chen. Die eif­rigs­ten Punk­te­samm­ler waren hier­bei Chris­ti­an Braun mit 1,72m und Erich Wie­chers mit 1,64 im Hoch­sprung sowie Mar­cel Friedl mit star­ken 02:16 min über die 800m.

Das Team der Mäd­chen II lie­fer­te sich nach vie­len tol­len Leis­tun­gen ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen um den drit­ten Platz und konn­te sich durch Fran­ka Nebl (2:28) und Ame­lie Hanf (2:34) im abschlie­ßen­den 800m-Lauf die Bron­ze­me­dail­le sichern. Die eif­rigs­te Punk­te­samm­le­rin war erneut Eli­na Nebl mit 12,78s über 100m, 12,31m im Kugel­sto­ßen und über­ra­gen­den 46m im Speer­wurf.

Schließ­lich waren es jedoch die jüngs­ten Come­nia­ne­rin­nen der Wett­kampf­klas­se IV (Jahr­gän­ge 2005 und jün­ger), die mit groß­ar­ti­gem Team­geist den Titel des baye­ri­schen Vize­meis­ters erlan­gen konn­ten. Mit tol­len Resul­ta­ten — dar­un­ter vie­le Best­leis­tun­gen – muss­te man sich ledig­lich dem Franz-Marc-Gym­na­si­um aus Markt Schwa­ben geschla­gen geben. Beson­ders über­zeu­gen konn­ten hier­bei Nata­lie Wall­sta­be und Lui­sa Kam­merl in den Sprung­dis­zi­pli­nen. So über­quer­ten bei­de die Hoch­sprun­glat­te bei 1,44m. Letzt­lich war es jedoch die geschlos­se­ne Mann­schafts­leis­tung, die noch­mals zu einer Ver­bes­se­rung des Ergeb­nis­ses der nie­der­baye­ri­schen Meis­ter­schaf­ten und zu die­sem tol­len Erfolg führ­te.

Die erfolg­rei­chen Leicht­ath­le­tin­nen.