Am 08. Novem­ber wur­de das Come­ni­us-Gym­na­si­um auf der MINT-EC-Schul­lei­ter­ta­gung 2019 in Dres­den offi­zi­ell in das natio­na­le Excel­lence-Schul­netz­werk MINT-EC auf­ge­nom­men. Schul­lei­ter Herr Höß und MINT-Koor­di­na­tor Herr Birk­mann nah­men dort die Auf­nah­meur­kun­de von Gerald Hein­ze, Abtei­lungs­lei­ter für all­ge­mein­bil­den­de Schulen/Kindertagesbetreuung im Staats­mi­nis­te­ri­um für Kul­tus, und Wolf­gang Gollub, Vor­stands­vor­sit­zen­der MINT-EC, ent­ge­gen.

Bereits im Juli kam aus Ber­lin die freu­di­ge Nach­richt über die Auf­nah­me in das natio­na­le Excel­lence-Schul­netz­werk MINT-EC. Eine Fach­ju­ry hat­te die 48 Bewer­bun­gen im MINT-EC-Aus­wahl­ver­fah­ren 2019 begut­ach­tet und zehn Schu­len ein her­vor­ra­gen­des MINT-Pro­fil attes­tiert.

Nun wur­de das Come­ni­us-Gym­na­si­um offi­zi­ell mit der Über­ga­be der Auf­nah­meur­kun­de durch Gerald Hein­ze, Abtei­lungs­lei­ter für all­ge­mein­bil­den­de Schulen/Kindertagesbetreuung im Staats­mi­nis­te­ri­um für Kul­tus, und Wolf­gang Gollub, Vor­stands­vor­sit­zen­der MINT-EC, in das MINT-EC-Schul­netz­werk auf­ge­nom­men.

Inter­es­sier­te Schu­len kön­nen sich ein­mal jähr­lich bewer­ben und am MINT-EC-Aus­wahl­ver­fah­ren teil­neh­men. Die Schu­len müs­sen qua­li­ta­ti­ve und quan­ti­ta­ti­ve Kri­te­ri­en erfül­len und ein anspruchs­vol­les und umfas­sen­des MINT-Pro­fil nach­wei­sen. Abge­fragt wer­den Kri­te­ri­en wie Leis­tungs­kur­se, bzw. im jewei­li­gen Bun­des­land äqui­va­len­te Ange­bo­te in allen MINT-Fächern, Ange­bo­te zum fächer­über­grei­fen­den, for­schen­den Ler­nen, Koope­ra­tio­nen mit Part­nern aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft oder regel­mä­ßi­ge Wett­be­werbs­teil­nah­men. Das Come­ni­us-Gym­na­si­um über­zeug­te mit über­durch­schnitt­li­chem Enga­ge­ment in allen MINT-Berei­chen. Der Schu­le liegt ein sehr gut struk­tu­rier­tes MINT-Kon­zept zugrun­de, das hier wirk­lich gelebt wird.

Als MINT-EC-Schu­le ste­hen den Schu­len die umfang­rei­chen Wei­ter­bil­dungs- und För­der­an­ge­bo­te für Schüler*innen, Lehr­kräf­te und Schul­lei­tun­gen, die MINT-EC gemein­sam mit hoch­ka­rä­ti­gen Part­nern aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft orga­ni­siert, offen. Dar­über hin­aus unter­stützt MINT-EC die Ver­net­zung der Schu­len unter­ein­an­der sowie mit Unter­neh­men oder wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen. So ist die MINT-EC-Schul­lei­ter­ta­gung ein For­mat, das ein­mal jähr­lich die Schul­lei­tun­gen aller MINT-EC-Schu­len an einer der Netz­werk­schu­len zusam­men­führt und zum Aus­tausch auf Lei­tungs­ebe­ne sowie zur Wei­ter­bil­dung ein­lädt. Wäh­rend der zwei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung infor­mie­ren sich die Teil­neh­men­den auf einem Bil­dungs­markt über MINT-Ange­bo­te, besu­chen Work­shops zu Manage­ment­the­men und hören Fach­vor­trä­ge zu aktu­el­len Bil­dungs-Dis­kur­sen, wie Digi­ta­li­sie­rung an Schu­len.

Herr Höß und Herr Birk­mann bei der Mint-EC Ver­lei­hung.

Das Come­ni­us-Gym­na­si­um ist nun Teil des Schul­netz­wer­kes Mint-EC.