Geschich­te „haut­nah“ konn­ten vor kur­zem die Sechst­kläss­ler des Come­ni­us-Gym­na­si­ums erle­ben. Denn Ste­fan Rückerl, der gera­de als Refe­ren­dar Latein und Geschich­te an der Schu­le unter­rich­tet, schlüpf­te für die Schü­ler in die Rol­le eines römi­schen Legio­närs. Beklei­det mit Tuni­ka und dem ori­gi­nal­ge­treu­en Nach­bau eines römi­schen Schie­nen­pan­zers berich­te­te er den Schü­lern vom Leben und der Aus­rüs­tung der anti­ken Sol­da­ten. So erfuh­ren sie, wie die Legio­nä­re kämpf­ten und mach­ten sich Gedan­ken über die Funk­ti­on der Schuh­nä­gel in den Sol­da­ten­stie­feln. Dabei konn­ten die Schü­ler Geschich­te im dop­pel­ten Sinn be-grei­fen, denn sie durf­ten zum Schluss auch selbst das Gewicht des gro­ßen Schil­des und den Tra­ge­kom­fort eines römi­schen Hel­mes tes­ten.

Die Sechst­kläss­ler hat­ten viel Spaß mit dem “Legio­när zum Anfas­sen”.