Nach zwei Jah­ren fand am Come­ni­us wie­der das tra­di­tio­nel­le Som­mer­fest statt. Ent­spre­chend wur­de auch das Mot­to „End­lich wie­da!“ gewählt. In die­sem Jahr fand das Fest gemein­sam mit dem Som­mer­kon­zert und der Pro­jekt­mes­se der Klas­se 9b statt.

Über Mona­te hin­weg hat­ten sich die Schü­le­rIn­nen mit einem selbst gewähl­ten The­ma im Rah­men eines Pro­jek­tes beschäf­tigt und her­aus­ge­kom­men sind begeis­tern­de Ergeb­nis­se:  Man konn­te sich etwa über eine App durch Deg­gen­dorf füh­ren las­sen und dabei vie­les Wis­sens­wer­te über die Stadt und ihre Geschich­te erfah­ren. Des Wei­te­ren gab es ein Modell des Coro­na-Virus, ein römi­sches Aqua­edukt und vie­les mehr zu bestaunen.

Jede Klas­se zeich­ne­te sich ab 18 Uhr für eine Bude ver­ant­wort­lich. Dabei über­nah­men die Jahr­gangs­stu­fen 5 bis 7 die Spie­le­bu­den, die Jahr­gangs­stu­fen 8 bis 10 ver­wöhn­ten die zahl­rei­chen Besu­cher mit einer gan­zen Men­ge Lecke­rei­en: Es gab Waf­feln mit ver­schie­de­nen Top­pings, Toasts, Nachos, Crepes, Zucker­wat­te, Pop­corn, Eis, Kuchen und Spe­zia­li­tä­ten vom Grill.

Die Kalo­rien konn­ten sich die Besu­cher dann beim Bob­by­car-Ren­nen, beim Dosen­wer­fen, einem Hin­der­nis-Par­cours, beim Tor­wand-Schie­ßen oder beim Sack­hüp­fen wie­der abtrai­nie­ren, damit für wei­te­re Lecke­rei­en Platz war.

Des Wei­te­ren sorg­ten der För­der­ver­ein der Schu­le sowie der Eltern­bei­rat für das leib­li­che Wohl und wur­den dabei von zahl­rei­chen Leh­re­rIn­nen, Schü­le­rIn­nen, den Haus­meis­ter­ehe­paa­ren sowie den Mit­ar­bei­te­rin­nen der Inter­nats­kü­che unterstützt.

Bis 22 Uhr gab es zudem ein bun­tes und anspruchs­vol­les Pro­gramm für die Ohren der zahl­rei­chen Besu­cher: Die Klas­sen 9a, 10a und 10c san­gen, außer­dem stell­ten das Orches­ter und der Unter­stu­fen­chor sowie der Kam­mer­chor ihr Kön­nen unter Beweis und die neue Schul­band hat­te ihren aller­ers­ten Auftritt.

Auch die Tur­ne­rin­nen begeis­ter­ten die Gäs­te am Come­ni­us mit ihren akro­ba­ti­schen Darbietungen.

Die Schul­fa­mi­lie des Come­ni­us fei­er­te „end­lich wie­da“ zusam­men und alle waren begeis­tert, was die gro­ße Anzahl an Eltern, Ange­hö­ri­gen und vie­len Ehe­ma­li­gen ein­drucks­voll unter Beweis stellte.

Ein Teil des Erlö­ses wird von der Sozi­al-AG dazu ver­wen­det wer­den, sozia­le Pro­jek­te im In- und Aus­land zu unterstützen.