Am Abend des vor­letz­ten Schul­ta­ges vor den Weih­nachts­fe­ri­en begeis­ter­ten die ver­schie­de­nen Ensem­bles des Come­ni­us-Gym­na­si­ums in der Mar­tins­kir­che mit ihrer Musik und stimm­ten so die gesam­te Schul­fa­mi­lie auf das bevor­ste­hen­de Fest ein. Zu Beginn begrüß­te die Schul­lei­ter Mar­kus Höß die Schü­le­rIn­nen, Kol­le­gIn­nen, Eltern, Groß­el­tern und alle Freun­de und För­de­rer der Schu­le. Beson­ders begrüß­te er die ehe­ma­li­gen Schul­lei­ter Toni Daum­er­lang und Han­ne­lo­re Alt sowie Stadt­pfar­rer Reit­in­ger. Des Wei­te­ren bedank­te er sich bei den Musik­leh­rern Herrn Deml, Herrn Alt und Herrn Hut­te­rer für die gekonn­te Aus­wahl der Stü­cke sowie für die Geduld beim Ein­üben. “Nun kann Weih­nach­ten kom­men”, so der Schulleiter.

Die Eröff­nung des Kon­zer­tes über­nahm der Pro­jekt­chor der 5. und 6. Jahr­gangs­stu­fe unter der Lei­tung von Herrn Alt mit dem “Human Carol” und dem Lied “Come and blow, win­ter wind”. Der Unter­stu­fen­chor unter der Lei­tung von Herrn Hut­te­rer begeis­ter­te anschlie­ßend etwa mit dem schwung­vol­len “Engel haben Him­mels­lie­der” und dem “Weih­nachts­tanz der Hir­ten”. Etwas getra­ge­ner war dann der Kam­mer­chor unter der Lei­tung von Herrn Deml mit dem “Pro­pe est Domi­nus” und eher pop­pig beim “Down in Beth­le­hem” von Lorenz Mei­er­ho­fer. Anschlie­ßend sorg­te das Blä­ser-Quin­tett unter der Lei­tung von Herrn Hut­te­rer mit “In dul­ci jubi­lo” für weih­nacht­li­che Vor­freu­de in der Mar­tins­kir­che. Das Orches­ter unter der Lei­tung von Herrn Deml über­zeug­te dann unter ande­rem mit dem Con­cer­to für Vio­lon­cel­lo und Strei­cher a‑moll von Anto­nio Vival­di und der Suite für Strei­cher von John Rutter.

Der Gro­ße Chor unter der Lei­tung von Herrn Deml erfreu­te die Zuhö­rer eben­falls mit eini­gen Weih­nachts­klas­si­kern, wie etwa der “Hei­li­gen Nacht” von Johann Fried­rich Rei­chardt oder dem “Medi­eval Glo­ry” von Vijay Singh. Her­vor­zu­he­ben sind die vie­len Solis­ten, die mit ihrem Kön­nen das Kon­zert zu etwas ganz Beson­de­rem gemacht haben. Zum Abschluss des groß­ar­ti­gen Kon­zer­tes wur­de gemein­sam “Macht hoch die Tür” gesun­gen und nach dem Kon­zert gab es erst­mals die Gele­gen­heit, vor der Kir­che bei Punsch noch ins Gespräch zu kommen.

Der Pro­jekt­chor der 5./6. Klassen.

Der Unter­stu­fen­chor unter der Lei­tung von Herrn Hutterer.

Der Kam­mer­chor bei sei­nem Auftritt.

Das Blä­ser-Quin­tett.

Das Orches­ter unter der Lei­tung von Herrn Deml.

Der Gro­ße Chor unter der Lei­tung von Herrn Deml bil­de­tet den Abschluss des Konzertes.