Prak­ti­sche Pro­jekt­ar­beit 9. Klas­se

Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Begab­ten­klas­se erstel­len im Rah­men des Enrich­ments „Wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten I“ in der 9. Klas­se eine prak­ti­sche Arbeit in einem Fach ihrer Wahl (= Ver­tie­fungs­fach).

Die Schü­le­rin­nen haben die Gele­gen­heit eine prak­tisch ori­en­tier­te Arbeit mit einem prä­sen­tier­ba­ren Pro­dukt zu erstel­len und dabei ihr indi­vi­du­el­les Wis­sen, ihre Stär­ken und Inter­es­sen ein­zu­brin­gen. Sie kön­nen den Ent­wick­lungs­pro­zess von der Ziel­for­mu­lie­rung über die Fer­ti­gung bis hin zur Prä­sen­ta­ti­on des Pro­dukts selbst­stän­dig gestal­ten und wer­den dabei vom Klass­lei­ter (= Pro­jekt­lei­ter) und dem Fach­leh­rer beglei­tet und unter­stützt.

Im Unter­richt refe­rie­ren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler über Ihre Arbeit und so erfah­ren auch die Mit­schü­ler mehr zu die­sem The­ma. Am zwei­ten Eltern­sprech­tag prä­sen­tie­ren sie ihr Pro­dukt der gan­zen Schul­fa­mi­lie im Rah­men einer selbst orga­ni­sier­ten Aus­stel­lung (=Pro­dukt­mes­se).