Die Sozi­al-AG des Come­ni­us-Gym­na­si­ums

Seit dem Jahr 2001 gibt es bei uns am Come­ni­us-Gym­na­si­um die sog. Sozi­al-AG. Die­se Arbeits­ge­mein­schaft aus enga­gier­ten Leh­rern, die immer wie­der von Ver­tre­tern der Schü­ler­mit­ver­ant­wor­tung und des Eltern­bei­rats unter­stützt wur­de und wird, regt das gan­ze Schul­jahr über ver­schie­de­ne Schü­ler­grup­pen im Rah­men zahl­rei­cher Pro­jek­te und Aktio­nen zu sozia­lem Han­deln an. Die Sozi­al-AG hat es sich neben dem Bewusst­ma­chen von sozia­ler Not und der Infor­ma­ti­on über mög­li­che For­men des Enga­ge­ments zur Auf­ga­be gemacht, kon­kre­te Hilfs­pro­jek­te, die vor­nehm­lich Hil­fe zur Selbst­hil­fe bedeu­ten, zu unter­stüt­zen. Um den Schü­lern deut­lich zu machen, dass sozia­les Enga­ge­ment sowohl im nähe­ren Umkreis als auch in fer­nen Län­dern not­wen­dig und wirk­sam sein kann, wird ein Teil des Erlö­ses aus den Pro­jek­ten und Aktio­nen der Sozi­al-AG regio­na­len Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen zur Ver­fü­gung gestellt, wäh­rend ein ande­rer Teil Orga­ni­sa­tio­nen, die sich für Men­schen in benach­tei­lig­ten Gebie­ten der Erde ein­set­zen, zugu­te­kommt.

Die vom Come­ni­us-Gym­na­si­um unter­stütz­ten Pro­jek­te:

Enga­ge­ment vor Ort:

  • Licht­blick Senio­ren­hil­fe e.V.
  • Hos­piz-Ver­ein Deg­gen­dorf e. V.

Enga­ge­ment in der Welt:

  • Nepal: Hil­fe für Betra­wa­ti e. V.
  • Ost­eu­ro­pa: ADRA Deutsch­land e. V.
  • Syri­en: Stif­te-Akti­on

Das „Schul­jahr“ der Sozi­al-AG beginnt mit drei Aktio­nen in der Vor­weih­nachts­zeit.

Die ADRA-Paket­ak­ti­on „Kin­der hel­fen Kin­dern“ wur­de im Dezem­ber 2018 bereits zum 19. Mal durch­ge­führt. Alle Fünft­kläss­ler —  aber auch zusätz­lich inter­es­sier­te Schul­klas­sen — stel­len gemein­sam mit ihrer Reli­gi­ons­lehr­kraft oder einer ande­ren Fach­lehr­kraft reich­hal­tig gefüll­te Weih­nachts­päck­chen für Kin­der im ost­eu­ro­päi­schen Raum zusam­men. Mit gro­ßem Eifer sind die Schü­ler dabei, Gleich­alt­ri­gen in Ost­eu­ro­pa, denen es nicht so gut geht, wie ihnen selbst, zu Weih­nach­ten eine Freu­de zu berei­ten. Dazu kau­fen sie — zum Teil vom eige­nen Taschen­geld, wie eini­ge Schü­ler stolz berich­te­ten — Hygie­ne- und Schul­ar­ti­kel sowie Süßig­kei­ten und spen­den einen Teil ihrer gut erhal­te­nen Spiel­sa­chen und Müt­zen oder Hand­schu­he. Nach dem gemein­sa­men Zusam­men­stel­len und Ver­zie­ren der Päck­chen wer­den die­se an den Ver­ein „ADRA Deutsch­land“ wei­ter­ge­lei­tet. Die­ses Schul­jahr wur­den die rund 127 Päck­chen an Wai­sen­häu­ser in Ser­bi­en ver­sandt. Zusätz­lich gin­gen Spen­den in Höhe von 150,- Euro ein, die für den Trans­port der Päck­chen ver­wen­det wur­den. In die­sem Schul­jahr wur­de die ADRA-Akti­on vom P‑Seminar „Mit­ein­an­der“ unter der Lei­tung der Lehr­kräf­te Susan­ne Bai­er und Ste­fa­nie Schnei­der durch­ge­führt.

Das P‑Seminar „Mit­ein­an­der“ unter der Lei­tung von Frau Schnei­der und Frau Bai­er orga­ni­sier­ten in die­sem Jahr die ADRA-Paket­ak­ti­on.

Mit zwei wei­te­ren Aktio­nen, der Advents­ka­len­der-Akti­on im Leh­rer­zim­mer und dem inzwi­schen tra­di­tio­nel­len Kuchen­ver­kauf in der letz­ten Woche vor den Weih­nachts­fe­ri­en, wird unter ande­rem der Ver­ein „Hil­fe für Betra­wa­ti e.V.“ unter­stützt. Bereits seit dem Jahr 2002 enga­gie­ren sich Schü­ler und Leh­rer des Come­ni­us-Gym­na­si­ums für die­sen Ver­ein, der sich unter ande­rem um not­lei­den­de Kin­der und Jugend­li­che in Nepal küm­mert.
In den Tagen vor den Weih­nachts­fe­ri­en ver­kau­fen enga­gier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus unter­schied­li­chen Klas­sen tra­di­tio­nell in den Pau­sen an alle Schü­ler und Leh­rer Kuchen und Def­ti­ges. Die­se Köst­lich­kei­ten sind von vie­len Schü­lern aus Unter‑, Mit­tel- und Ober­stu­fe und Leh­rern der Schu­le in ihrer Frei­zeit selbst geba­cken, lie­be­voll zube­rei­tet und gespen­det wor­den. Die­se wer­den an einer selbst auf­ge­bau­ten und deko­rier­ten Kuchen­the­ke zusam­men mit Waren aus Nepal, wie z.B. hand­ge­schöpf­tem Brief­pa­pier, Weih­nachts­ster­nen, klei­nen Schach­teln und Vie­lem mehr zum Ver­kauf ange­bo­ten.

Kuchen­ver­kauf in der Vor­weih­nachts­zeit

Kuchen­ver­kauf in der Vor­weih­nachts­zeit

Im Febru­ar die­ses Jah­res konn­te das Come­ni­us-Gym­na­si­um einen Scheck in Höhe von 1000,- Euro an den stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Ver­eins, Herrn Ste­fan Heigl, über­rei­chen.
Die­ser Betrag setzt sich zusam­men aus einem Teil des Erlö­ses aus dem vor­weih­nacht­li­chen Kuchen­ver­kauf und den Ein­nah­men durch Herrn Sedl­mei­ers, im Leh­rer­zim­mer durch­ge­führ­te WM-Tipp- und Advents­ka­len­der­ak­tio­nen. Herr Heigl lob­te das Enga­ge­ment der Schü­ler und zeig­te sich sehr dank­bar. Er berich­te­te, dass der Ver­ein nach dem ver­hee­ren­den Erd­be­ben in Nepal im April und Mai 2015 inzwi­schen erd­be­ben­si­che­re Blech­häu­ser errich­tet und bereits mit dem Wie­der­auf­bau der ein­ge­stürz­ten Pro­jekt-Schu­len begon­nen hät­te. Der Betrag käme wie­der bedürf­ti­gen Schü­lern zugu­te, so Heigl. Schü­ler spen­den sozu­sa­gen für Schü­ler.

Scheck­über­ga­be von 1000,- Euro an Herrn Heigl vom Ver­ein „Hil­fe für Betra­wa­ti e.V.”

Seit dem Jahr 2016 unter­stüt­zen die Come­nia­ner zusätz­lich den Ver­ein „Licht­blick Senio­ren­hil­fe e.V.“ Auch im Raum Deg­gen­dorf gibt es immer mehr Rent­ner, die bedürf­tig sind und Unter­stüt­zung benö­ti­gen. Denn vie­le von ihnen haben nur die sog. Grund­si­che­rung in Höhe von 399 Euro pro Monat zur Ver­fü­gung und kön­nen sich nicht ein­mal eine neue Bril­le, einen war­men Win­ter­man­tel oder not­wen­di­ge Medi­ka­men­te leis­ten. In die­sen Fäl­len springt dann der Münch­ner Ver­ein „Licht­blick Senio­ren­hil­fe e.V.“ ein, der seit 2018 auch eine Außen­stel­le in Deg­gen­dorf betreibt.
Mit der Spen­den­sum­me von 840,- Euro, die sich aus einem Teil des Erlö­ses des tra­di­tio­nel­len vor­weih­nacht­li­chen Kuchen­ver­kaufs und den Spen­den­ein­nah­men des Come­ni­us-Weih­nachts­kon­zerts zusam­men­setzt, über­nimmt das Come­ni­us-Gym­na­si­um auch im Schul­jahr 2018/19 wie­der Paten­schaf­ten für zwei, in Not gera­te­ne Deg­gen­dor­fer Senio­ren, die jeweils ein Jahr lang monat­lich mit je 35,- Euro unter­stützt wer­den. Im März 2019 konn­te dafür ein Scheck an Herrn Wil­helm vom Ver­ein „Licht­blick Senio­ren­hil­fe e.V.“ über­reicht wer­den.

Auch der Erlös, den die ein­zel­nen Klas­sen am Som­mer­fest des Come­ni­us-Gym­na­si­ums mit ihren Stän­den und Aktio­nen erwirt­schaf­ten, kommt zum Teil den von der Sozi­al-AG unter­stütz­ten Pro­jek­ten zugu­te, so zum Bei­spiel dem Hos­piz-Ver­ein Deg­gen­dorf.

Von der Sozi­al-AG wer­den zudem immer wie­der Son­der­ak­tio­nen ange­regt, deren gesam­ter Erlös einer Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on zur Ver­fü­gung gestellt wird. So betei­lig­ten sich die Come­nia­ner 2018 u.a. an der Akti­on „Stif­te machen Mäd­chen stark“ und sam­mel­ten über Mona­te hin­weg über 2000 Stif­te. Durch das Upcy­cling der Stif­te konn­te zum einen die Umwelt geschont, zum ande­ren eini­gen Mäd­chen aus Syri­en, die in Flücht­lings­camps im Liba­non leben, Schul­un­ter­richt ermög­licht wer­den. Denn die Fir­men BIC und Ter­ra­cy­cle zahl­ten pro Schreib­ge­rät einen Cent für den guten Zweck.

Come­nia­ner bei der Akti­on “Stif­te machen Mäd­chen stark”

An die­ser Stel­le ein herz­li­ches Vergelt’s Gott allen enga­gier­ten Schü­lern, Leh­rern, Mit­ar­bei­tern unse­rer Schu­le und Eltern für die tol­le Unter­stüt­zung!

Moni­ka Wühr
(Vor­sit­zen­de der Sozi­al-AG)