Die Strei­cher­klas­sen des Come­ni­us-Gym­na­si­ums

Die Strei­cher­klas­se ist ein bahn­bre­chen­des päd­ago­gi­sches Kon­zept, das sich seit Jah­ren am Come­ni­us-Gym­na­si­um Deg­gen­dorf eta­bliert hat. In den Klas­sen 5 und 6 kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zwi­schen die­sem Ange­bot und dem tra­di­tio­nel­len Musik­un­ter­richt wäh­len. Im Lau­fe die­ser Jah­re erler­nen die Schü­ler, die sich für die Strei­cher­klas­se ent­schei­den, nicht nur die Grund­la­gen eines Streich­in­stru­men­tes ihrer Wahl, son­dern gewin­nen einen unmit­tel­ba­ren Zugang zur Musik.
Die­ses gemein­sa­me Ler­nen geschieht im Rah­men eines Streich­or­ches­ters, das von den Mit­glie­dern der Strei­cher­klas­se gebil­det wird. Der Unter­richt erfolgt dabei inner­halb des regu­lä­ren zwei­stün­di­gen Musik­un­ter­richts am Vor­mit­tag anstel­le des tra­di­tio­nel­len Musik­un­ter­richts. An einem Nach­mit­tag erfolgt dann der Ein­zel­un­ter­richt in dem gewähl­ten Instru­ment. Die Mit­glie­der eines Strei­cher­klas­se wer­den aus ver­schie­de­nen Klas­sen einer Jahr­gangs­stu­fe gebil­det und tref­fen sich zum Unter­richt in einem Musik­saal, wäh­rend ihre Klas­sen­ka­me­ra­den in einem ande­ren Saal unter­rich­tet wer­den.

Theo­re­ti­scher Stoff (Grund­la­gen der Musik­theo­rie, All­ge­mei­ne Musik­leh­re) des Lehr­plans wird am Instru­ment und durch gemein­sa­mes Musi­zie­ren erar­bei­tet. Nach dem Strei­cher­klas­sen­un­ter­richt in der Unter­stu­fe hat der Schü­ler / die Schü­le­rin in der Regel mehr musi­ka­li­sche Kennt­nis­se erwor­ben als in allen acht Gym­na­si­al­jah­ren ohne prak­ti­sche Musik­aus­übung. Grup­pen­un­ter­richt und Ein­zel­un­ter­richt ergän­zen ein­an­der und bau­en auf­ein­an­der auf. Zusam­men ergibt das 110 Minu­ten Unter­richts­zeit und drei Lern­im­pul­se pro Woche. Ver­gli­chen mit übli­chen Instru­men­tal­un­ter­richt bedeu­tet das vor allem in der Anfangs­pha­se einen unge­heu­ren Vor­teil: Die Zeit, in der der Schü­ler unbe­auf­sich­tigt musi­ziert und oft unbe­wusst “Feh­ler” (Fehl­hal­tun­gen, feh­ler­haf­te Into­na­ti­on und Töne) übt, wird mini­miert. Feh­ler­haf­te Ver­hal­tens­wei­sen sind schwe­rer zu kor­ri­gie­ren als neue, rich­ti­ge ein­zu­üben. Mit Beginn der 7. Jahr­gangs­stu­fe haben alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Strei­cher­klas­se aus­rei­chend musi­ka­li­sche Kennt­nis­se erwor­ben, um in die bestehen­den Ensem­bles, das Vor­or­ches­ter und nach wei­te­rer Aus­bil­dung das Gro­ße Orches­ter, auf­ge­nom­men zu wer­den.

Die Gesamt­kos­ten des Kon­zepts der Strei­cher­klas­se pro Schul­jahr belau­fen sich auf 420,- Euro pro Schü­ler, ver­teilt auf 12 Monats­ra­ten von 35,- Euro. Für wei­te­re aus­führ­li­che­re Infor­ma­tio­nen hat Musik­leh­rer Herr Deml eine eige­ne Web­sei­te zum The­ma „Strei­cher­klas­se“ ein­ge­rich­tet. http://www.comenius-streicherklassen.de