Seit eini­gen Jah­ren bie­ten die Wirt­schafts­ju­nio­ren Deg­gen­dorf das Pro­jekt „Schü­ler als Bos­se“ an, bei dem Schü­le­rin­nen und Schü­ler aller Schul­ar­ten im Land­kreis die Chan­ce erhal­ten, einen Tag lang eine Füh­rungs­per­son an ihrem Arbeits­platz zu beglei­ten. Dank des gro­ßen Enga­ge­ments von WJ-Mit­glied Tere­sa Schwei­ger gelang es dies­mal ins­ge­samt 19 Schü­lern wert­vol­le pra­xis­na­he Ein­bli­cke in unter­neh­me­ri­sches Han­deln und das Berufs­le­ben zu ermög­li­chen.

Wie schon in den Vor­jah­ren konn­ten sich auch Q11-Schü­ler des Come­ni­us-Gym­na­si­ums über eine Teil­nah­me­zu­sa­ge freu­en:

Lisa Ngu­y­en durf­te einen Tag in der Zen­tra­len Not­auf­nah­me vom Kli­ni­kum Deg­gen­dorf erle­ben, wo sie u.a. von Tho­mas König betreut wur­de. Ein sehr inter­es­san­ter Arbeits­platz für sie, zumal sie sich beson­ders für den Bereich Medi­zin­tech­nik inter­es­siert.

Gleich zwei Schü­ler des Come­ni­us-Gym­na­si­ums wur­den im Elek­tro­nik­kon­zern Roh­de & Schwarz von Mar­tin Schwei­ger betreut. Neben einer Füh­rung durch das erfolg­rei­che Unter­neh­men in Teis­nach erhiel­ten sie sehr vie­le Infor­ma­tio­nen zu ver­schie­de­nen Geschäfts­be­rei­chen und auch zu den beruf­li­chen Ange­bo­ten des Unter­neh­mens.

Bei der abend­li­chen Abschluss­ver­an­stal­tung im Kapu­zi­ner­stadl ließ es sich Schirm­herr Bernd Sibler nicht neh­men, in einem Gruß­wort auf die Wich­tig­keit sol­cher Pro­jek­te für die beruf­li­che Ori­en­tie­rung der jugend­li­chen Teil­neh­mer hin­zu­wei­sen.

Es bleibt zu wün­schen, dass die Wirt­schafts­ju­nio­ren Deg­gen­dorf auch in Zukunft die­ses Pro­jekt für Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Regi­on anbie­ten.

Mari­na Hof­bau­er

                     Anna-Lena Schär­fe und Tim Land­graf mit ihre Betreu­ern bei der Fir­ma Roh­de & Schwarz.

Alle Teil­neh­mer am WJ-Akti­ons­tag mit Schirm­herrn Bernd Sibler und dem Orga­ni­sa­ti­ons­team der Wirt­schafts­ju­nio­ren (Tere­sa Schwei­ger, Sabi­ne Such­an­ski)