Am Sonn­tag, dem 15. Juli 2018, fand unter der Lei­tung von Frau Ost­Rin Gill­ner und unter­stützt von StRe­fin Frau Kropf die tra­di­tio­nel­le Über­nach­tung der Mit­tel­stu­fen­thea­ter­grup­pe statt.

Um 10 Uhr tra­fen wir uns mit unse­rem Gepäck in der Obe­ren Turn­hal­le. Als Ein­stieg spiel­ten wir ein Grup­pen­spiel und berei­te­ten unse­rer Requi­si­ten vor. Danach begann eine inten­si­ve Pro­ben­pha­se für unser Stück „Nichts“. Am Abend aßen wir unse­re wohl­ver­dien­ten Piz­zen. Wäh­rend des Essens konn­ten wir ent­we­der das WM-Fina­le zwi­schen Frank­reich und Kroa­ti­en oder einen Film anschau­en. Danach prob­ten wir unser Stück, um ihm noch den letz­ten Schliff zu geben. Als wir fer­tig waren, folg­te eine Pau­se. Um 23 Uhr fand das tra­di­tio­nel­le nächt­li­che Mör­der­spiel im Schul­haus statt. Dabei beka­men wir eine der Iden­ti­tä­ten Mör­der, Bür­ger und Detek­tiv und gin­gen im Dun­keln durch das Gebäu­de. Man­chen wur­de ein gro­ßer Schre­cken ein­ge­jagt. Nach die­sem anstren­gen­den Tag leg­ten wir uns erschöpft in unse­re Schlaf­sä­cke und schlie­fen ein. Am nächs­ten Mor­gen pack­ten wir unse­re Sachen, räum­ten auf und mach­ten uns fer­tig, um anschlie­ßend zum Früh­stück in die Men­sa zu gehen. Es war ein sehr erleb­nis­rei­ches Wochen­en­de.

Wir hat­ten viel Spaß und es gab immer Grund zum Lachen!!!

Gelun­ge­ner Abschluss des Schul­jah­res: Die Thea­ter­über­nach­tung der Mit­tel­stu­fe.