„YOUr­o­pe – es geht um dich!“ lau­te­te das Mot­to des 66. Euro­päi­schen Wett­be­werbs, an dem in die­sem Jahr ins­ge­samt über 70.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler teil­ge­nom­men haben. Der Euro­päi­sche Wett­be­werb, der dazu ein­lädt krea­tiv zu wer­den, Tex­te zu schrei­ben, Fil­me zu dre­hen oder sei­ne Ideen künst­le­risch umzu­set­zen, ist der ältes­te Schü­ler­wett­be­werb Deutsch­land und steht unter der Schirm­herr­schaft des Bun­des­prä­si­den­ten, wird von allen Kul­tus­mi­nis­te­ri­en, dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung und dem Aus­wär­ti­gen Amt geför­dert. Aus dem Come­ni­us-Gym­na­si­um gehö­ren sechs Kin­der zu den Preis­trä­gern. Anni­ka Schlei­cher, Schü­le­rin der För­der­klas­se für beson­ders Begab­te des Come­ni­us-Gym­na­si­ums darf sich sogar über einen der begehr­ten Bun­des­prei­se freu­en. Sie ließ in ihrem Wett­be­werbs­bei­trag das Par­la­ment der Tie­re tagen und die Hams­ter zu Wort kom­men, um ihren Ent­schluss vor­zu­stel­len, aus der Nage­tier­ge­mein­schaft aus­zu­tre­ten. Nach dem lite­ra­ri­schen Vor­bild einer Fabel gestal­te­te die Schü­le­rin eine lehr­haf­te Tier­ge­schich­te vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len poli­ti­schen Situa­ti­on und über­zeug­te damit nicht nur die Lan­des­ju­ry, son­dern fand damit auch bei der Bun­des­ju­ry beson­de­ren Anklang. In der Resi­denz der Aller­hei­li­gen Hof­kir­che Mün­chen durf­te Anni­ka in einem beson­de­ren Fest­akt, zu dem Dr. Flo­ri­an Herr­mann, Lei­ter der Staats­kanz­lei und Staats­m­nis­ter für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten und Medi­en alle baye­ri­schen Bun­des­sie­ge­rin­nen und Bun­des­sie­ger ein­ge­la­den hat, ihre Aus­zeich­nung in Emp­fang neh­men. Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­ser her­vor­ra­gen­den Leis­tung!

In einer regio­na­len Preis­ver­lei­hung in der Mit­tel­schu­le in Land­au an der Isar wur­den schließ­lich alle nie­der­baye­ri­schen Lan­des- und Bun­des­sie­ger des Euro­päi­schen Wett­be­werbs geehrt. Die Fest­an­spra­che erfolg­te durch Staats- und Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Herrn Bernd Sibler. Nach einer mode­rier­ten Gesprächs­run­de mit Herrn Kon­rad Kobler, Bezirks­vor­sit­zen­der der Euro­pa-Uni­on, Herrn Hein­rich Trapp, Land­rat Din­gol­fing-Land­au und Herrn Regie­rungs­prä­si­dent Rai­ner Hasl­beck über aktu­el­le euro­päi­sche Fra­gen erhiel­ten neben Anni­ka Schlei­cher, fünf wei­te­re Come­nia­ner Urkun­den und Prei­se. Leo­pold Hilz, Lud­wig Hilz, Oscar Sun und Bru­no Achatz erreich­ten mit ihrer Arbeit, die eben­so der Bun­des­ju­ry vor­ge­legt wur­de, einen Lan­des­preis. Den Text die­ser tie­ri­schen Aben­teu­er­ge­schich­te, die am Ende in einer Demons­tra­ti­on der Affen in Brüs­sel gip­fel­te, gestal­te­ten Leo­pold und Lud­wig, die Illus­tra­tio­nen kre­ierten Oscar und Bru­no. Roxa­ne Geran­may­eh erhob eben­falls mit ihrem selbst getex­te­ten Song ihre Stim­me für Euro­pa und konn­te die Lan­des­ju­ry eben­falls über­zeu­gen. Auch sie erhielt eine Urkun­de und einen Buch­gut­schein.

Dar­über hin­aus durf­te sich auch die betreu­en­de Deutsch­leh­re­rin, Susan­ne Siko­ra, über eine Aus­zeich­nung freu­en, die sie als Dank und Aner­ken­nung für die Betreu­ung von Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die auf Bun­des­ebe­ne erfolg­reich waren, erhielt.

Die erfolg­rei­chen Come­nia­ner.

Bei der Preis­ver­lei­hung in Land­au.

Euro­päi­scher Wett­be­werb 2019 — Preis­ver­lei­hung Bun­des­wett­be­werb mit Dr. Flo­ri­an Herr­mann, MDL Baye­ri­scher Staats­mi­nis­ter für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten und Medi­en, Aller­hei­li­gen­hof­kir­che, Mün­chen — 20.05.2019. Foto: Sebas­ti­an Wid­mann / Baye­ri­sche Staats­kanz­lei