Am Nach­mit­tag des unsin­ni­gen Don­ners­tags ver­an­stal­te­te die Mini-SMV an unse­rer Schu­le einen Fasching mit dem Mot­to „Cute and cra­zy“ für die gesam­te Unter­stu­fe. Die­ser wur­de von ca. 150 Schü­le­rIn­nen in den unter­schied­lichs­ten Kos­tü­men besucht. Auch für die Ver­sor­gung war reich­lich gesorgt, da die Mini-SMV Krap­fen, Donuts, Sand­wi­ches, Kuchen, Geträn­ke und Cock­tails ver­kauf­te. Der gro­ße Spaß an die­sem Nach­mit­tag kam mit dem Stopp­tanz, bei dem alle Kin­der mit­mach­ten, auf und die Gewin­ner beka­men tol­le Prei­se. Nach die­sem Spiel leg­te Johan­nes Ifschitsch als DJ ordent­lich Musik auf und die kos­tü­mier­te Gesell­schaft tanz­te und power­te sich aus. Wäh­rend der Ver­an­stal­tung konn­ten die Kin­der Freund­schafts- und Lie­bes­bot­schaf­ten an ande­re Gäs­te an der Flirt­wand ver­schi­cken, was jedes Jahr wie­der einen rie­sen Spaß mach­te. Auch die Foto­ecke war ein häu­fig besuch­ter Ort in der Turn­hal­le. Das gro­ße High­light des Tages war der Kos­tüm­wettbwerb. Die Jury, bestehend aus Micha­el Hus­ser, Felix Wein­ber­ger, Jes­si­ca Eder, Herrn Weng und Frau Gill­ner, hat­te dabei eine schwie­ri­ge Auf­ga­be, da fast jedes Kos­tüm zum Stau­nen war. Am Ende des Wett­be­werbs konn­te es aber nur einen Gewin­ner geben und das war die­ses Jahr die „Pom­mes“, die mit einem Kino­gut­schein im Wert von 10 Euro belohnt wur­de. Gewin­ner­plät­ze beleg­ten aber z. B. auch eine Mumie oder M&Ms. Zum Schluss wur­de noch ein­mal aus­gie­big getanzt, bis sich die lus­ti­ge Faschings­ge­sell­schaft um 16 Uhr auf­lös­te und für die flei­ßi­gen SMV-Hel­fer das gro­ße Auf­räu­men begann.

Teu­fel und Engel fei­er­ten aus­ge­las­sen mit­ein­an­der…

Es gab Sand­wi­ches und Cock­tails.

Schul­lei­ter und Leh­rer hat­ten eine Men­ge Spaß in der Foto­ecke.

Schü­ler­spre­che­rin Seli­na Thie­le und SMV-Ver­ant­wort­li­che Frau Gill­ner.

Gro­ßer Andrang herrsch­te an der Flirt­wand.

Die Tanz­flä­che war voll…