Am 16. April mach­te sich eine Grup­pe von 15 Schü­le­rin­nen und Schü­lern der zehn­ten Klas­sen in Beglei­tung von Bea­te Fier­l­beck und Robert Rich­ter auf, um acht Tage lang den süd­li­chen Teil Eng­lands ken­nen­zu­ler­nen. Das Pro­gramm glie­der­te sich in einen tou­ris­ti­schen und einen eher lan­des­kund­li­chen Teil. So nahm man sich für die ers­ten bei­den Tage vor, die stark mit­tel­al­ter­lich gepräg­te Stadt Can­ter­bu­ry zu erkun­den. Deren ein­drucks­vol­le Kathe­dra­le ist das Zen­trum der Church of Eng­land und auch auf den heu­ti­gen Besu­cher wirkt sie mit ihren gran­dio­sen Mosa­ik­glas­fens­tern ein­fach über­wäl­ti­gend. Dass in die­sem Gebäu­de im Jah­re 1170 der dama­li­ge Erz­bi­schof Tho­mas Becket von Rit­tern des Königs Hein­rich II ermor­det wur­de, ver­lieh der Besich­ti­gung einen etwas gru­se­li­gen Cha­rak­ter, der in einer abend­li­chen ghost tour eine Fort­set­zung fand, als wir nicht zuletzt wegen des fros­ti­gen Wet­ters zit­ter­ten. Wie froh waren wir, als wir uns in unse­rer gemüt­li­chen Jugend­her­ber­ge wie­der auf­wär­men konn­ten!

Am nächs­ten Mor­gen brach­te uns der Bus nach East­bourne, einem alten See­bad am Ärmel­ka­nal, wo wir gegen Mit­tag von unse­ren Gast­fa­mi­li­en in Emp­fang genom­men wur­den. In den fol­gen­den Tagen stand von acht bis fünf­zehn Uhr jeweils der Besuch unse­rer Gast­schu­le, der East­bourne Aca­de­my, auf dem Pro­gramm. Schnell war den Schü­lern und Schü­le­rin­nen vom Come­ni­us klar, dass man­ches anders lief, als sie es von der eige­nen Schu­le gewohnt waren — und das bezog sich nicht nur auf die Uni­form, die alle, egal ob regel­mä­ßi­ger Schü­ler oder Gast, zu tra­gen ver­pflich­tet waren. Nach Unter­richts­schluss bum­mel­te man in Grüpp­chen ent­we­der durch die Stadt und schau­te, was die Shop­ping­mög­lich­kei­ten eines eng­li­schen Städt­chens zu bie­ten hat­ten, aber auch gemein­sa­me Aus­flü­ge ins nahe Brighton oder zu der spek­ta­ku­lä­ren Steil­küs­te am Beachy Head wur­den unter­nom­men. Reich an Ein­drü­cken ver­lie­ßen wir schließ­lich am letz­ten Tag unse­re Fami­li­en und bestie­gen den Bus, der uns wie­der zum Flug­ha­fen Stan­s­ted brin­gen soll­te.

Die Comenianer erkundeten Südengland.

Die Come­nia­ner erkun­de­ten Süd­eng­land.

Sie ent­deck­ten beein­dru­cken­de Land­schaf­ten.