Im Rah­men der Haus- und Stra­ßen­samm­lung des BUND Natur­schutz setz­ten sich in die­sem Schul­jahr gut 95 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den Klas­sen 5a, 5b, 5c, 5d, 6a, 6b, 6c und 6d für die Natur vor ihrer Haus­tü­re ein. Gemein­sam sam­mel­ten sie in 62 Büch­sen knapp 3500 Euro, die durch den BUND Natur­schutz u.a. Umwelt­bil­dungs­pro­jek­ten sowie dem Erhalt der frei flie­ßen­den Donau zu Gute kom­men. Über das statt­li­che Ergeb­nis und auch über ihre Sam­mel­prä­mi­en freu­ten sich die enga­gier­ten Natur­freun­de sehr. Zur Prä­mi­en­über­ga­be kamen die Lei­te­rin der Geschäfts­stel­le Deg­gen­dorf Ire­ne Wein­ber­ger-Dal­hof und Georg Kes­tel, der 1. Vor­sit­zen­de der Kreis­grup­pe Deg­gen­dorf, per­sön­lich vor­bei und über­reich­ten den Schüler/innen zudem eine Ehren­ur­kun­de für ihre Leis­tung. Am flei­ßigs­ten gesam­melt haben dabei die Klas­sen 5c und 6c und die erfolg­reichs­ten Sammler/Sammelteams waren Jani­na Zör­ner und Anna Kollinger/Johanna Engl/Annalena Kapf­ham­mer, die sich nun über Plüsch­bi­ber, Solarbau­sät­ze oder Pflan­zen­pres­sen freu­en dür­fen. Auch die betreu­en­den Lehr­kräf­te und Schul­lei­ter Mar­kus Höß zeig­ten sich beein­druckt von so viel Enga­ge­ment: die Mäd­chen und Jun­gen zogen in ihrer Frei­zeit nicht nur von Haus zu Haus, son­dern tra­ten für den guten Zweck teil­wei­se auch in Kon­takt mit regio­na­len Geschäf­ten und öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen.

Vol­ler Ein­satz für die Umwelt: Die Come­nia­ner sam­mel­ten 3500 Euro für den Bund Natur­schutz.