Das Mot­to des dies­jäh­ri­gen Kin­der- und Jugend-Kunst­wett­be­werbs des Kul­tur­bü­ros der Kli­nik Anger­müh­le in Deg­gen­dorf unter der Feder­füh­rung von Kul­tur­re­fe­ren­tin Frau Dr. Sabi­ne Rehm-Deu­tin­ger lau­te­te „Kli­ma­wan­del – Und was machst du?“ Gefragt und bewer­tet wur­den die Wett­be­werbs­bei­trä­ge von einer Jury aus nam­haf­ten Deg­gen­dor­fer Künst­le­rin­nen und Künst­lern im Hin­blick auf die krea­ti­ve Idee und künst­le­ri­sche Umset­zung. Allein bei den Arbei­ten der Come­nia­ner zeig­te sich eine gro­ße Spann­brei­te in der Bear­bei­tung und Auf­ar­bei­tung des The­mas. Fol­gen vom Kli­ma­wan­del, aber auch Ideen zur Ver­mei­dung von die­sem wur­den mit Deck­far­ben, Col­la­ge oder Bild­be­ar­bei­tung am PC behan­delt.

In der Alters­grup­pe der 5. und 6. Klas­sen erreich­te Leni Hil­mer und Pau­la Moh­ren aus der Klas­se 5a die Plät­ze 5 und 8. Die Klas­se 7d mach­te bei der Preis­ver­lei­hung beson­ders auf sich auf­merk­sam, da sie in der Grup­pe der 7. und 8. Klas­sen gleich den 1. bis 5. Platz für sich bean­spruch­te. Pau­la Söl­den­wag­ner, Sophia Schaf­fer, Moritz Boe­wer, Manu­el Gei­ger und Isa­bel Mül­ler hie­ßen die glück­li­chen Gewin­ner. Mer­lin Mack aus der Klas­se 9a setz­te sich in der Alters­grup­pe 9. und 10. Klas­se durch und hol­te sich den 3. Platz.

Die Preis­ver­lei­hung war zugleich Ver­nis­sa­ge und eröff­ne­te die Aus­stel­lung der Sie­ger­ar­bei­ten, die bis Juni im Palais im Stadt­park zu sehen sind.

Die glück­li­chen Gewin­ner.