Was ist eigent­lich Ehren­amt? „Die Welt ein biss­chen bes­ser machen“, so beant­wor­tet Sieg­lin­de Gotz­ler vom Frei­wil­li­gen­zen­trum Deg­gen­dorf „mach mit“ die­se Fra­ge. In einem Vor­trag am Come­ni­us-Gym­na­si­um stell­te sie Schü­le­rin­nen und Schü­lern der zehn­ten Jahr­gangs­stu­fe nicht nur das Frei­wil­li­gen­zen­trum als zen­tra­les Bin­de­glied zwi­schen Men­schen, die hel­fen wol­len, und Men­schen, die Hil­fe suchen, vor, son­dern sen­si­bi­li­sier­te sie auch für die Bedeu­tung von ehren­amt­li­chem Enga­ge­ment – sowohl für den Hil­fe­su­chen­den als auch für den Hel­fer. Anhand zahl­rei­cher Bei­spie­le und Fotos zeig­te Frau Gotz­ler den Jugend­li­chen eine gro­ße Viel­falt an Mög­lich­kei­ten auf, wie sich jeder Ein­zel­ne ehren­amt­lich enga­gie­ren kann bzw. dies viel­leicht lan­ge schon tut. Ganz kon­kret unter­stützt Frau Gotz­ler die Zehnt­kläss­ler damit bei ihrer Suche nach einem geeig­ne­ten Platz für ein ein­wö­chi­ges Sozi­al­prak­ti­kum, das im Mai statt­fin­den wird. So kann gewiss jede Schü­le­rin und jeder Schü­ler eine Mög­lich­keit für sich fin­den, die Welt um sich her­um ein klei­nes biss­chen bes­ser zu machen.

Frau Gpt­z­ler vom Frei­wil­li­gen­zen­trum war zu Besuch am Comenius.