Am 15.10.2018 fand die Akti­on „Augen auf im Stra­ßen­ver­kehr“ am Come­ni­us-Gym­na­si­um für die 9. Klas­sen statt. Der Beauf­trag­te für Sicher­heit und Ver­kehrs­er­zie­hung Roland Schmid lud dazu die Fahr­schu­le Albrecht ein. Robert Albrecht brach­te den Schü­lern der 9. Jahr­gangs­stu­fe amü­sant aber mit erns­tem Hin­ter­grund The­men zu Füh­rer­schein, Ver­kehrs­si­cher­heit und Dro­gen im Stra­ßen­ver­kehr auf beein­dru­cken­de Art und Wei­se nahe. Die Schü­ler zeig­ten sich sehr inter­es­siert und betei­lig­ten sich mit Fra­gen rege am Vor­trag. Herr Albrecht ging auch auf aktu­el­le Gescheh­nis­se bezüg­lich Alko­hol und Dro­gen im Stra­ßen­ver­kehr, emo­tio­na­le Bezü­ge und rich­ti­ges Ver­hal­ten ein und appel­lier­te an die Ver­nunft der jun­gen Ver­kehrs­teil­neh­mer, da pro­zen­tu­al die Alters­grup­pe der 16 bis 30-Jäh­ri­gen an Unfäl­len am meis­ten betei­ligt ist. Auch mög­li­che weit­rei­chen­de Fol­gen nach einem Fehl­ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr lie­ßen die jun­gen Ver­kehrs­teil­neh­mer stau­nen. Die Ver­an­stal­tung fand jeweils eine Dop­pel­schul­stun­de lang statt.

Robert Albrecht infor­mier­te die Come­nia­ner über die Risi­ken im Stra­ßen­ver­kehr.