Die Schü­ler aus der 11. Jahr­gangs­stu­fe konn­ten beim Besuch der regio­FOR­SCHA in den Deg­gen­dor­fer Stadt­hal­len die fas­zi­nie­ren­de Welt von MINT ent­de­cken. Der Ver­an­stal­ter der Mes­se – das i!bk Insti­tut für inno­va­ti­ve Bil­dungs­kon­zep­te – wur­de dabei tat­kräf­tig von regio­na­len Part­nern wie der THD Deg­gen­dorf, TfK (Tech­nik für Kin­der) und regio­na­len Fir­men unter­stützt.

Beim Besuch der Mes­se konn­ten die Schü­ler an ver­schie­de­nen Mit­mach­sta­tio­nen ihr Wis­sen in den MINT-Fächern tes­ten oder sogar prak­tisch ver­tie­fen.

Zum Bei­spiel konn­ten die Schü­ler einen Ein­blick in die Tech­nik von Elek­trorol­lern gewin­nen und auch selbst eine Pro­be­fahrt durch­füh­ren. An ver­schie­de­nen Sta­tio­nen konn­ten elek­tri­sche Schal­tun­gen selbst gelö­tet, pro­gram­miert und getes­tet wer­den. Im InnoT­ruck des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung konn­ten man haut­nah erle­ben, wie Inno­va­tio­nen unser Leben in Zukunft posi­tiv ver­än­dern kön­nen. Simu­la­ti­ons­ge­rä­te konn­ten unter ande­rem für den Bau einer Bohr­an­la­ge genutzt wer­den.

Neben den viel­fäl­ti­gen prak­ti­schen Ange­bo­ten konn­ten sich die Schü­ler auch bei den Aus­stel­lern über mög­li­che dua­le Stu­di­en­gän­ge oder Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten infor­mie­ren. Ganz neben­bei wur­de sogar der eine oder ande­re Prak­ti­kums­platz für die anste­hen­den Som­mer­fe­ri­en gefun­den…

Die Elft­kläss­ler besuch­ten regio­FOR­SCHA.