„Schnel­ler Kick oder nach­hal­ti­ger Genuss“ – das war das Mot­to der dies­jäh­ri­gen Gesund­heits­wo­che, die am Come­ni­us-Gym­na­si­um vom 16. bis 20. Okto­ber wie schon in den letz­ten Jah­ren mit viel­fäl­ti­gen Aktio­nen aus den Berei­chen Gesund­heit, Nach­hal­tig­keit, Begeg­nung und Mit­ein­an­der began­gen wur­de.
Weil gesun­de Schü­ler, die ger­ne zur Schu­le gehen, bes­ser ler­nen und gesun­de Leh­rer bes­ser leh­ren gab es für alle Jahr­gangs­stu­fen und auch die Kol­le­gen Ange­bo­te.
So wur­de für die fünf­ten Klas­sen in der Come­ni­us-Hal­le ein Sich­tungs-Sport­fest mit gesun­der Pau­se durch­ge­führt und die Schü­ler erfuh­ren am Tag der Zahn­ge­sund­heit Wich­ti­ges zur Zahn­hy­gie­ne.  Beim Besuch des Welt­la­dens durch die sechs­ten Klas­sen konn­te ein Blick über den Tel­ler­rand gewor­fen und der Hori­zont in Bezug auf nach­hal­ti­ge Lebens­wei­se erwei­tert wer­den. Öko­lo­gi­sches Bewusst­sein schärf­ten die Siebt­kläss­ler, indem sie ihren eige­nen CO2-Fuß­ab­druck ermit­tel­ten. Um das The­ma sozia­les Mit­ein­an­der und Acht­sam­keit im Umgang zwi­schen Men­schen ging es bei der Lesung und dem Film „Mo und die Ari­er“, den die ach­ten und neun­ten Klas­sen im Kapu­zi­ner­sta­del besuch­ten. Ein Vor­trag zum The­ma Sucht­prä­ven­ti­on und „Augen auf im Stra­ßen­ver­kehr“ stand für die neun­ten und zehn­ten Klas­sen auf dem Pro­gramm. Letz­te­re beka­men nach einem Vor­trag zum The­ma „Bra­in­food“ die Gele­gen­heit, in der Schü­ler­kü­che des Inter­nats selbst gesun­de Müs­li­rie­gel und Ähn­li­ches zuzu­be­rei­ten.
Zusätz­lich zu den klas­sen­spe­zi­fi­schen Ange­bo­ten gab es die Woche über für alle an der Schu­le gesun­de Pau­sens­nack in Form von Obst und Gemü­se. Die Äpfel dazu kamen aus den Gär­ten eini­ger Kol­le­gIn­nen. Damit begann auch die­ses Jahr wie­der der wöchent­li­che Apfel­tag, der vom För­der­ver­ein der Schu­le bezu­schusst wird.
Die Woche der Gesund­heit wur­de auch dazu genutzt, Rücken­schmer­zen bei Schü­lern und Kol­le­gen ent­ge­gen­zu­wir­ken. Dazu gab es die soge­nann­te moving-time, bei der Rücken­übun­gen über den Schul­laut­spre­cher ange­lei­tet wur­den, die die gan­ze Schul­fa­mi­lie mit­mach­te. Das P‑Seminar Sport bot von Mitt­woch bis Frei­tag unter dem Mot­to „Auf­merk­sam und gesund durch den Schul­all­tag“ in jeder Klas­se eine zehn­mi­nü­ti­ge Ein­füh­rung, bei der Schü­lern und Kol­le­gen Tipps und Übun­gen zur bes­se­ren Kon­zen­tra­ti­on, Ent­span­nung und Rücken­mo­bi­li­sie­rung ange­bo­ten wur­den.
Die posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen der Schü­ler und Leh­rer bestä­tig­ten die Sinn­haf­tig­keit des Kon­zepts, das einen fes­ten Bestand­teil im Schul­jahr des Come­ni­us-Gym­na­si­ums dar­stellt.

Es gab viel­fäl­ti­ge Aktio­nen in die­ser Woche.