Erst­ma­lig nah­men am Come­ni­us-Gym­na­si­um eine Hand­voll Schü­ler der 9. und 10. Klas­sen die Her­aus­for­de­rung einer Teil­nah­me am bun­des­weit aus­ge­tra­ge­nen Jugend­wett­be­werb Infor­ma­tik an. In zwei Online-Run­den zu je 60 Minu­ten stell­ten die Wett­be­wer­ber aus vor­ge­ge­be­nen „Puz­zle­tei­len“ Vor­ge­hens­wei­sen (Algo­rith­men) zur Lösung vor­ge­ge­be­ner Pro­ble­me unter­schied­li­cher Art und jeweils zuneh­men­der Schwie­rig­keit zusam­men, z.B. soll­te ein Robo­ter eine Rei­he von Schach­teln an ihren Ziel­ort rücken oder ein Text soll­te ana­ly­siert und pas­send ver­än­dert wer­den. Paul Klim­mer qua­li­fi­zier­te sich mit sei­nen Lösun­gen sogar für die Teil­nah­me an der abschlie­ßen­den 3. Run­de, die Anfang Sep­tem­ber gestar­tet wird. StD Ste­fan Kay­ser als stell­ver­tre­ten­der Schul­lei­ter und StR Erwin Sil­be­rei­sen als Fach­be­treu­er Infor­ma­tik freu­ten sich über das Enga­ge­ment der Schü­ler und gra­tu­lier­ten ihnen zu ihren urkund­lich bestä­tig­ten Erfol­gen.

Lukas Mül­ler, Anton Erlich, Paul Klim­mer, Maxi­mi­li­an Bür­ger, Aaron Stet­ter, Ste­fan Kay­ser, Erwin Sil­be­rei­sen.